Skitchin‘ (Sega MegaDrive, 1993)
c2 copy - Skitchin' (Sega MegaDrive, 1993)

Ich denke, Road-Rash sollte jedem ein Begriff sein – wenn nichtSkitchin1 copy 203x300 - Skitchin' (Sega MegaDrive, 1993)
geht euch eine Runde schämen und schließt schleunigst diese klaffende Bildungslücke. Wie kann man solch ein Spiel Mitte der 90er noch cooler machen? Genau, man verlagert das Renngeschehen vom Motorrad auf Inline-Skates, verpasst dem Ganzen ein Graffiti-Titelbild und kreiert ein Kunstwort: Skitchin‘!

Auch wenn dies im ersten Moment recht langweilig klingt, ist Skitchin‘ sogar etwas komplexer und abwechslungsreicher als der große Bruder Road-Rash. Der Versuch von EA, das alte Spielprinzip für die „coolen Kids der 90er“ attraktiv zu machen ist durchaus gelungen.

Mit Punks, Gewalt, illegale Straßenrennen und Anpöbeln der Polizei bietet Skitchin‘ alles, was das Herz eines Durchschnittsteenies der 90er begehrt. Also rein ins Grundge-Outfit, Schutzbekleidung angelegt und Inline-Skates angeschnallt, denn jetzt wirds ernst!



Skitchin2 300x223 - Skitchin' (Sega MegaDrive, 1993)



Break Stuff

Aber nicht nur Gewalt, sondern auch Sicherheit wird Skitchin3 300x223 - Skitchin' (Sega MegaDrive, 1993)bei Skitchin‘ großgeschrieben. Rollen, Skates und Schutzkleidung können aufgerüstet werden aber auch kaputt gehen, was ein frühzeitiges Ende des Wettkampfes zur Folge hat. Sind Rollen oder Skates defekt, ist das Rennen genauso schnell erledigt wie nach einem Unfall mit verschlissener Schutzausrüstung. Also Kinder: Es ist kein Problem, wenn euch ein Auto überfährt, solange ihr Knieschoner angelegt habt…

Richtig problematisch wird es, wenn dann zu allem Überfluss auch noch nicht mehr genug Geld verfügbar ist, um die defekten Utensilien zu ersetzen, denn ohne Skates könnt ihr nicht am Rennen teilnehmen und das Spiel ist für euch vorbei.


Keep on rollin‘ baby

Ist das Management erledigt, kann das Vergnügen auch Skitchin6 300x222 - Skitchin' (Sega MegaDrive, 1993)schon losgehen! Da ein schlichtes Rumgerolle mit sporadischem Einsatz der Fäuste viel zu langweilig und langsam wäre, fahren neben dem Spieler und den Kontrahenten auch Autos auf der Straße, welche (logischerweise) schneller als ein Skater sind. Also schnell ans Auto klammern und ducken nicht vergessen, damit der Fahrer des Wagens dies nicht mitbekommt. Sollte er doch den Mobilitätsparasiten entdecken kann es passieren, dass das Auto langsamer wird oder ganz stoppt – besonders freundliche Fahrer öffnen auch einfach den Kofferraum, um euch zu Boden zu schleudern. Wenn es sich dabei auch noch um ein Polizeiauto handelt endet das Ganze dem Entsprechend bargelderleichternder sofern ihr erwischt werdet. Aber Vorsicht, denn die vierrädrigen Rennbegleiter können euch auch rammen, habt also immer ein Auge auf euren Rückspiegel.


My Generation

Was die Kids der 90er brauchen wie ein Tamagotchi Skitchin5 300x223 - Skitchin' (Sega MegaDrive, 1993)ohne Batterie, ist ein Rennspiel ohne Waffenvielfalt, logisch oder? Aus diesem Grund wurden Skitchin‘ neben dem obligatorischen Baseballschläger und der Kette ein Nun-Chuck, eine Stange, einen Elektroschocker und ein Brecheisen spendiert – für temporären Geschwindigkeitsschub sorgt ein NO2-Kanister.

Bei dem ganzen Rumgeprügle darf natürlich nicht vergessen werden, auch ein paar Plätze aufzuholen um ein nettes Preisgeld abzukassieren. Ebenfalls bringen Stunts, das Anhängen an Autos (vor allem Polizeiautos), sowie das Erziehen von Gegnern ein wenig Taschengeld, welches wieder in Ausrüstung gesteckt werden kann. Und so läuft ihr von Level zu Level, spielt zwischendurch das ein oder andere Bonuslevel um – wenn ihr gut genug seid – zu guter Letzt den Championship zu gewinnen.


Pixellent Memories
Damals:
Die ganze Aufmachung, die Musik, die Grafik – ich fand einfach alles an Skitchin‘ unglaublich cool. Besonders mir einem zweiten Spieler hatte ich meine Freude, nur spielten meine Freunde lieber Kampfspiele. Machte aber Nichts, denn auch der Einzelspielermodus machte Spaß!

Heute:

OK, der Coolness-Faktor zieht bei mir nicht mehr, was jedoch Nichts daran ändert, dass Skitchin‘ trotzdem ein gutes Spiel ist. Sind die parallelen zu Road-Rash unverkennbar, hebt sich Skitchin‘ doch genug davon am um ein komplett anderes Spielerlebnis zu bieten. Ich hatte immernoch viel Spaß, da Skitchin‘ neben der eigentlichen Spielerfahrung auch einen Teil der Jugendkultur der frühen 90er wiederspiegelt.


Skitchin‘ (Sega MegaDrive, 1993) was last modified: Mai 7th, 2017 by Pixelfanatic

2 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Skitchin‘ (Sega MegaDrive, 1993)"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
YesterPlay80
Gast

Das Spiel kannte ich bisher nur vom Namen, aber ich finde es echt cool. Vor allem die Musik ist echt klasse! Und da triefen echt die 90er aus jedem Bit, Skates, Graffitis, Grunge-Style… Man erwartet eigentlich jeden Moment irgendwo das Logo von MTV zu sehen. 🙂

Die Kollisionsabfrage scheint aber teilweise etwas sprunghaft zu sein. Im ersten Rennen in San Diego bist Du doch eigentlich voll durch den quer stehenden LKW gefahren, oder? 🙂

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: