aboxbox 900x400 - Atari Box - Noch ein Hype?

Atari Box – Noch ein Hype?

Kürzlich gab es erste Fotos und auch die ersten Specs von der neuen Atari-Konsole, welche den innovativen Namen Atari Box tragen soll. HDMI Ausgang soll sie haben, sowie 4 USB Ports, einen Ethernet-Port und einen SD-Kartenslot, dafür kein optisches Laufwerk. “Für zusätzliche Spiele soll der SD Kartenslot vorhanden sein”, heißt es. “Klassiker und neue Spiele sollen darauf laufen, wir suchen Entwickler” heißt es.

Ich fürchte, dass dieser künstliche Hype, der hier wieder einmal generiert wird, ziemlich viel heiße Luft beinhaltet. Schade, denn so sehr ich den Atari 2600 auch mag, erwarte ich mir nicht zu viel von der Konsole. Die Optik auf den Bildern ist recht nett, allerdings handelt es sich um Renderings – die eigentliche Konsole kann billiger aussehen. Der SD-Kartenslot mag für zusätzliche Spiele vorhanden sein, aber ich vermute nicht (wie einige denken) um selbst Spiele zu installieren, sondern als Speichererweiterung – ähnlich der Switch. Ich stehe den um den Hype zu generieren dürftig gesäten Specs eher skeptisch gegenüber

Den Retro-Charme kann man dem Design nicht absprechen. Hält die Atari Box, war sie verspricht?
Den Retro-Charme kann man dem Design nicht absprechen. Hält die Atari Box, war sie verspricht?

Wieso die Skepsis?

Wie erwähnt denke ich, dass der SD-Kartenslot nichts Anderes, als eine stinknormale Speichererweiterung sein wird. Von den vier USB Slots werden zwei mit den Controllern belegt sein (über die man noch Nichts weiß) und der Ethernetanschluss – naja, irgendwoher muss man sich die Spiele ja holen können…

Apropos Spiele: Sollte der SD-Slot wirklich als Speichererweiterung dienen, wird wohl der Hauptspeicher ähnlich dürftig wie der Speicher der Nintendo Switch ausfallen. Nun kann man sich natürlich zurecht fragen – auch wenn eine riesige 128GB SD-Karte in die Atari Box gestopft wird – wie umfangreich die “neuen” Spiele sein können. Ich gebe zu bedenken, dass auch für den Commodore64 heute noch neue Spiele entwickelt werden…

Dieser künstliche Hype und das zurückhalten von Informationen sind Sachen, die mir ziemlich sauer aufstoßen. “Lassen wir die Masse einmal supercoole Sachen zusammenspinnen, wenns dann nicht so ist haben wir ja nix falsches gesagt”, scheint hier die Devise zu sein. Ich bezweifle stark, dass die Atari-Box eine bahnbrechende Retro-Konsole wird, die alles in den Schatten stellt weil auf ihr ja auch neue Spiele laufen. Warum? Weil die Entwicklung einer modernen Konsole Geld kostet. Viel Geld. Geld, dass Atari wohl eher nicht zur Verfügung hat. Meine Glaskugel sagt, dass die Atari-Box eine stinknormale Retro-Konsole für Atari-Klassiker, sowie neuer “Homebrew” Spiele ist. Die Spielebibilothek wird über Onlinekäufe erweiterbar sein.

Fazit

[flownews_blockquotes align=”left” background=”#eeeeee” color=”#484848″]

Im Grunde genommen darf man sich hierbei noch gar kein Fazit erlauben, denn dafür gibt es viel zu wenig Infos. Zu wenige Infos und künstlicher Hype machen mich aber immer skeptisch, denn wenn eine Sache genial ist, braucht es keinen künstlichen Hype, der schon vor dem Release geschürt wird.

Sollten meine Vermutungen einer online erweiterbaren Retro-Konsole zutreffen, heißt dies ja noch lange nicht, dass die Atari-Box ein überhypter Mist wird. Sollte der Preis der Konsole und auch der Spiele nicht jenseits von Gut und Böse sein, kann sie eine recht nette Konsole werden. Irgendetwas besonderes müssen sie sich trotzdem einfallen lassen, da solch eine Konsole bei mir genauso viel Retro-Feeling weckt wie das Spielen am Computer per Emulator. Und letzteres hat mich dank Atari Vault nur EUR 9,99 gekostet – für 100 Atari Spiele.

[/flownews_blockquotes]

3 Kommentare

  1. Bis jetzt bin ich noch gar nicht gehyped, muss ich sagen. Ich bin mit meiner “Atari Vault” auf Steam ganz glücklich, mir erschließt sich auch nicht ganz der Sinn, neben der erst vor kurzem angekündigten verbesserten “Atari Flashback Gold” von ATGames jetzt eine eigene Konsole zu veröffentlichen, die der Beschreibung nach vermutlich ähnliche Inhalte bieten wird. Ich hoffe ja, dass die neue Atari-Konsole vielleicht endlich auch mal Atari 5200 und 7800 oder gar den Atari ST emuliert, von Jaguar oder gar späteren Aracdetiteln wage ich fast gar nicht zu träumen.

    Aber diese Geheimniskrämerei nervt mich auch. Ich sehe es ähnlich wie Du: Wenn ich so ein Getue um mein neues Produkt mache, dann habe ich entweder selbst noch keinen Plan, was es denn mal werden/können soll, oder ich habe (hoffentlich) tatsächlich einen dermaßen geilen Kracher in der Hinterhand, dass mir die Kunden zu Release die Boxen aus den Händen reißen. Ich wünsche mir letzteres, rechne aber auch eher mit einer der gerade sehr populären ARM-basierten Emukonsolen. Wir werden sehen…

  2. Ich bin sehr gespannt auf die Konsole. Optisch sieht sie geil aus. Zumindest auf den Produktfotos 🙂
    Die werden kaum neue Spiele bringen. Bestimmt wird es tatsächlich eine Retro-Konsole wie Nintendo es macht. Aber mal abwarten! Würde sich überhaupt eine neue Konsole lohnen? Nintendo, Playstation, Xbox und dann… Atari?
    Der Markt boomt doch nicht gerade, oder?

    1. Ich denke nicht, dass es sinnvoll wäre, in den High-End Konsolenmarkt einzusteigen. Ich nehme auch an, dass Atari hierfür einfach das Geld fehlen würde.
      Wahrscheinlich wird es eine Retro-Konsole. Wahrscheinlich auch mit erweiterbarer Spielebibilothek – gegen Aufpreis. Vielleicht laufen auch neue Spiele darauf. Nur wird die Definition von “Neu” (so meine Vermutung) eher in Richtung “Neu für den Atari 2600” und nicht “Neuer Grafikbomber” gehen.
      Aber am Besten ist abzuwarten, was Atari auf den Markt bringt. Gespannt bin ich ebenfalls.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung lt. DSGVO zu