#PileofNothing Februar mit Infernal Runner

#PileofNothing Februar mit Infernal Runner

 

Der Januar ist vorbei und Phantasy Star II durch (gerade noch). Im #PileofNothing Februar sind Platformer an der Reihe und auch für das dem Entsprechende Spiel habe ich mich nun entschieden. Entgegen der Ankündigung in meinem letzten Post wird es jedoch das bereits von mir reviewte Infernal Runner für den alten Commodore 64.

Erst hatte ich Rocket Knight Adventures dafür eingeplant. Jedoch gibt es zwei Gründe, warum ich es nun doch auf meinem Pile lasse:

Ich wollte nicht zwei Spiele des gleichen Systems hinter Einander durch die Mangel nehmen. Zwar mag ich meinen Sega Megadrive, aber ein wenig Abwechslung sollte schon sein. Der zweite Grund ist ganz einfach der gehobene Schwierigkeitsgrad, denn natürlich sollte die Sache auch herausfordernd sein.

Wie damals Prophezeit wird Infernal Runner abermals eingelegt. Und jetzt haben wir den Salat. Also – mit wir meine ich eigentlich ich, denn DAS wird wirklich Nerven kosten. Der Titel ist nun wahrlich kein langes Spiel, allerdings hat es der Schwierigkeitsgrad wirklich in sich. Permadeath ist hier angesagt, denn so gut wie Alles ist hier tödlich! Der masochistisch veranlagte, monochrome Held wird unzählige Male aufgespießt, geköpft, flambiert, zerquetscht oder auf andere Art und Weise seines Lebens beraubt. Im Zuge der Retrospektive hat mich das Aufnehmen des Gameplay-Videos schon fast in den Wahnsinn getrieben – keine Ahnung also, wie lange ich dieses Spiel wirklich am Stück durchhalten werde.

Bildschirmfoto 2017 08 16 um 06.57.55 300x230 - #PileofNothing Februar mit Infernal Runner

Spoiler: Hier ist der Ausgang. Spoiler2: Derzeit ists noch eine Todesfalle…

Bildschirmfoto 2017 08 16 um 06.57.55 300x230 - #PileofNothing Februar mit Infernal Runner

Die Menschenmikrowelle, aus Kickass ist hier auch vertreten.

Ich warne euch also schon mal vor:
Sollte ich einen (Zwischen)Bericht verfassen kann es gut sein, dass dieser eigentlich mit einem “explicit” versehen sein sollte…

Über den Autor

Retrogamer, Kind der 80er und Vater, der alle Hände damit zu tun hat seinen Kindern klar zu machen, dass nicht alles Alte schlecht ist, sich Trends immer wiederholen und es auch seine Vorteile hat, älter als das Internet zu sein ;-)

View all articles by Retropixel

1 Kommentar

  1. Pingback: retropixels.at - #PileofNothing Februar Challenge gemeistert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung lt. DSGVO zu