B5188957 27C5 42D1 8C24 D37AC7ABE071 900x400 - Ports of Call (Amiga, 1987)

Ports of Call (Amiga, 1987)

Diesmal gehts um einen Klassiker,der auch heute noch eine recht große Fanbase hinter sich schart – das allseits beliebte Ports of Call für den Commodore Amiga! Der Publisher Aegis Interactive Entertainment hat hiermit einen wahren Glückstreffer gelandet, da weitere Spiele von Aegis wie zum Beispiel “I was a Cannibal for the FBI” eher weniger bekannt sind.

ltc2 900x400 - Lotus Turbo Challenge 2 (Amiga, 1991)

Lotus Turbo Challenge 2 (Amiga, 1991)

Da ich damals selbst keinen Amiga besaß, kann ich leider nur eine Hand voll Spiele aufzählen, die ich damals bei einem Freund (Hallo Markus) spielen durfte. Eines davon war Lotus Turbo Challenge 2. Das das Spielprinzip ist alles andere als neu, denn das haben wir schon unzählige Male gesehen. Nun könnte man einfach sagen, dass Lotus Turbo Challenge 2 ein einfacher Abklatsch von Outrun ist, aber das wäre zu einfach. Natürlich können die Parallelen nicht abgestritten werden: Ihr fährt mit eurem Sportwagen insgesamt 8 Stages gegen die Zeit ab. Jedes Stage ist in Checkpoints unterteilt, welche euch einen Zeitbonus verschaffen. Keine Rundkurse und keine Möglichkeiten euren Flitzer aufzurüsten. Kommt euch bekannt vor? Verständlich… Fahrgemeinschaften Nun, was ist dann bei Lotus Turbo Challenge 2 anders? Zum Einen ist es der brilliante Soundtrack. Mir ist schon bewusst, dass der Amiga einiges in Sachen Sound drauf hat, doch die Titelmusik dieses Rennspiels zeigt, was der Amiga damals wirklich konnte. Zum Anderen bietet dieser Titel die Möglichkeit, gleich mit 3 menschlichen Mitstreitern die Straßen unsicher zu machen. Einzige Voraussetzungen waren zwei Spiele und zwei Amiga, welche via Nullmodemkabel mit Einander verbunden wurden. Nachdem ich nicht einmal einen eigenen Amiga hatte könnt ihr euch wahrscheinlich

tbd 900x400 - The Big Deal (C64, 1986)

The Big Deal (C64, 1986)

Was, Cooking Mama gabs nicht für den C64? Nun, da habt ihr natürlich Recht. Wir brauchten sie auch gar nicht, denn wir hatten Floyd! The Big Deal: Floyd in der Küche ist ein Paradebeispiel für einen von mir damals oft gespielten Titel ohne Aussicht auf Weiterkommen. Das lag zum Einen an der Tatsache, dass ich null Ahnung hatte, was ich tun musste und zum Anderen an meinem miserablem Micromanagement. Zumindest dachte ich das. Heute, 25 Jahre später, übernahm ich abermals die Steuerung von Floyd und wusste genau was zu tun ist. Gebracht hat es mir jedoch wenig. Ihr steuert Floyd, den Roboter mit eingebautem Mini-Kühlschrank, welcher die kulinarischen Wünsche der anscheinend ungeduldigsten Gäste der Welt erfüllen soll. Eingesetzt in einem Fastfood-Restaurant steht euch eine Vielzahl von Küchengeräten wie Fritteuse, Herd, Ofen und so weiter zur Verfügung um die gewünschten Gerichte streng nach Rezept zuzubereiten. Selbstverständlich müsst ihr ebenfalls auch Extras wie Saucen und natürlich Getränke beachten. Skynet mit Kochschürze Bevor wir aber überhaupt mit der virtuellen Kocherei loslegen, muss ich noch ein paar Worte über den Soundtrack verlieren. Auch wenn die dramatische Titelmusik ganz und gar nicht zum Thema des eigentlichen Spiels passt, handelt es sich hierbei um einen meiner Lieblings-SIDtunes. Die Musik während des