anteugew - Das Antstream-GIVEAWAY

Das Antstream-GIVEAWAY

Im Antstream Beitrag hab ichs angeteasert und auch in der Podcast Episode hab ichs propagiert: Giveaway Time! Zum Europa-Launch von Antstream können zwei von euch einen kostenlosen Monat ausfassen um Antstream mal auszuprobieren! Wer gewonnen hat muss mir nur den Wunsch-Nicknamen und Emailadresse mitteilen, damit das Antteam den Account mit dem gratis Monat anlegen kann. Wenn ihr also mitmacht seid ihr damit einverstanden, dass ich eure Emailadresse im Falle des Gewinnes an Antstream zur Accounterstellung weiterleite. Der Probemonat läuft automatisch aus und muss nicht gekündigt werden. Und so funktionierts Das Gewinnspiel findet auf Twitter und Instagram – um teilzunehmen müsst ihr Diesen Tweet retweeten und @retropixelsAT folgen und/oder @retropixel_podcast auf Instagram abonnieren, diesen Instagram-Post liken und zwei Freunde verlinken, die vielleicht auch bock auf Retrogaming haben 🙂 Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 22. Dezember 2019 um 23:59 Uhr. Anschließend werden die Gewinner ermittelt. Wer gewonnen hat, wird in der darauf folgenden Podcast-Episode bekannt gegeben.   Teilnahmebedingungen Dieses Gewinnspiel wird von retropixels.at veranstaltet und richtet sich ausschließlich an private Teilnehmer. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme über beide Plattformen ist möglich und erhöht die Gewinnchance! Ablauf des Gewinnspiels Um am Gewinnspiel teilzunehmen, muss entweder der Tweet auf Twitter.com retweetet und @retropixelsat gefolgt, und/oder

gewinn 900x400 - Die verschollenen Gewinnkarten

Die verschollenen Gewinnkarten

Fragt ihr euch auch, wie genau Verlage den Einsendeschluss von Gewinnkarten nehmen? Testen wir das einmal mit 3 verschiedenen Magazinen: Eine Chip aus  dem Jahr 1988, eine PE (Populäre Elektronik) aus dem Jahr 1982 und eine Monitor aus dem Jahr 1985 habe ich aus meinem Fundus herausgepickt. Sehen wir uns die Hefte einmal genauer an. Das Gewinnspiel der CHIP: Ich staune bei den Preisen nicht schlecht: Insgesamt 6 Preise, vom Apple Macintosh II bis zum Amiga 500, sind zu gewinnen. Nur leider war der Einsendeschluss am 30.04.1988….. Schnell beantworte ich die Gewinnfragen, schreibe das Lösungswort auf die Gewinnkarte (Spoiler: Lösung war “Chip hat´s”) und stecke die Gewinnkarte in ein Kuvert, welche ich mit der aktuellen Adresse des Chip-Verlages beschriftete. Ebenfalls fand ich in der CHIP eine “Info-Anforderung” vom “Microcomputer-Versand Ernst Mathes”. Ich bin mir nicht ganz sicher ob es die Firma noch gibt, aber was solls – probieren geht über studieren… Die Computerwahl von MONITOR: Monitor (ein österreichisches IT Magazin) machte einen Aufruf zur Wahl des Computers des Jahres 1985 und versprach unter allen Einsendern eine Verlosung von Preisen (Preise waren jedoch nicht bekannt). Zusätzlich fand ich ein Preisausschreiben im Inneren des Magazins. Hauptpreis war ein Spectravideo MSX mit Datenrecorder – Einsendeschluss