THEC64 Joystick Modding

THEC64 Joystick Modding

Ein Manko des THEC64 mini ist, dass keine originalen C64-Joysticks verwendet werden können – oder doch? In diesem Beitrag habe ich euch gezeigt, wie man um wenig Geld ein Gamepad in einen Adapter umbaut. Heute zeige ich euch, wie ihr das Ganze um noch weniger Geld mit dem mitgelieferten Joystick anstellt.

Was wird benötigt?

Nun, das ist recht einfach zusammengefasst:

  • Logischerweise einmal den THEC64 Joystick
  • 5 Dioden (Ich habe 5 Stück 1N4148 verwendet)
  • Einen 9-poligen DSub-Einbaustecker (Das ist der Stecker für die Joysticks)
  • Ein paar dünne Kabel. Ich empfehle zB ein ausrangiertes IDE Flachbandkabel
  • Einen Lötkolben
  • Lot, denn ohne wird das Löten schwer
  • Optional: Einen Dremel

Am Besten kauft ihr ein paar Dioden und einen DSUB-Stecker zusätzlich, sollte etwas daneben gehen. Inklusive Reservedioden und -stecker sollte das Material nicht mehr als 2 Euro (!) kosten.

Eine kleine Warnung: Es besteht natürlich die Gefahr, dass ihr den Joystick beschädigt. Beim Anlöten der Kabel muss man sich allerdings wirklich ungeschickt anstellen, um dies zu bewerkstelligen. Die Lötarbeiten sind keine Hexerei und sollten von jedem, der schon ein, zwei Mal gelötet hat, erfolgreich durchgeführt werden können. Weitaus höher ist die Gefahr, dass Ihr das Gehäuse beschädigt – aufpassen und zärtlich sein 😉

Erstmal den Joystick ausweiden

Der erste Schritt ist logischerweise einmal, den THEC64 Joystick zu zerlegen (Die Schrauben am Besten in eine kleine Schale oder Ähnliches geben, damit sie nicht verloren gehen). Die 4 Schrauben an der Unterseite lösen, die beiden Teile aus Einander nehmen und wir sehen – gähnende Leere! Unglaublich wieviel Luft und verschwendeter Platz in dem Ding steckt – dafür zwei Gewichte, damit er schwerer ist. Für unser Vorhaben ist der viele Platz allerdings unglaublich praktisch 🙂

B6BDC641 A4DD 445B 9177 8E4572CC9FC3 e1546191690405 851x1024 - THEC64 Joystick Modding
Mit diesen 4 Schrauben geht es los

Wir benötigen die Platine, welche mit weiteren vier Schrauben an der oberen Schalen angeschraubt ist. Beim Abheben der Platine aufpassen, denn sonst können euch einige der vielen Tasten aus dem Joystick fallen.

69075D9F 4B59 40DF 8F38 ECC8FA9D8F35 e1546192062356 - THEC64 Joystick Modding
Nur noch diese 4 Schrauben entfernen und schon können wir die Kabel legen.

Den Bypass legen

Kurz nochmal erklärt, was wir tun:
Das Drücken einer Richtung oder des Feuerbuttons ist nichts Anderes als…. das Drücken einer Taste eben, sprich: Wir schließen einen Stromkreis. Wir bauen nun eine Art Brücke über jede Taste, mit einer weiteren Taste (die des Joysticks). Ihr könnt euch das vorstellen wie eine Brücke, die über einen Fluss führt. Ist sie offen, kommen die Leute ans andere Ufer – ist sie gesperrt geht gar nix mehr. Wir bauen eine zweite Brücke dazu. Ist nun die Orginalbrüche gesperrt, aber unsere Brücke offen, kommt man trotzdem noch auf die andere Seite.

69A681D2 3E88 425F 856C 31E4F9C841C4 768x1024 - THEC64 Joystick Modding
Sechs Kabeln müssen an die Platine des Joysticks gelötet werden. Das Loch in der MItte habe ich mit einem Dremel gebohrt.

Ich habe in die Mitte der Platine ein kleines Loch gebohrt, um einige der Kabel durchzuführen. Dies ist zwar nicht zwingend notwendig, verhindert aber, dass die Kabel die Funktion des Joysticks beeinträchtigen. Es kann gut möglich sein, dass das ein oder andere Kabel die Mechanik blockiert, also aufpassen beim Verlegen! Praktischerweise müssen wir weder den Lack einer Leiterbahn abkratzen, noch einen Lötpunkt mit einem anderen Kabel teilen, denn es ist für jeden Button ein zusätzliches, leeres Lötauge vorhanden!

Dreht nun eure Platine wie im Bild oben. Sind eure Zusatzbuttons oben? Dann geht genau wie im Foto veranschaulicht vor: Die grauen Kabel im mittigen Loch gehen zu den Richtungen Unten, Links und Rechts. Auf der unteren Hälfte zur Richtungstaste Oben, Feuertaste (rechts unten in der Ecke) und Masse (GND – gleich über dem schwarzen Kabel). Das rot/graue Kabel, welches ich gleich über dem roten Kabel angelötet habe, könnt ihr vergessen. Das war nur ein Test, lasst es einfach weg. Wenn ihr das erledigt habt, ist der DSUB Stecker dran.

B1EBAD8B 6E9A 4D52 A334 FFF16E332DD2 e1546193034307 853x1024 - THEC64 Joystick Modding
Beim Setzen der Dioden, unbedingt auf die Richtung achten!

DSUB und die Sache mit dem Strich

Beim Joystick des THEC64 können wir leider nicht einfach die Kabel an den Stecker löten und die Sache ist gegessen. Hier kommen nun die Dioden ins Spiel. Ob ihr die Dioden wie ich an den Stecker lötet oder an eine andere Stelle des jeweiligen Kabels, ist wurscht (Isolierung mit zB einen Schrumpfschlauch nicht vergessen). Bei der Auswahl der Kabellänge gebe ich zu bedenken, dass es einerseits noch ins Gehäuse passen und andererseits lang genug für die Platzierung des Steckers sein muss. Wenn ihr unsicher seid, lasst das Kabel etwas länger – Platz genug ist im Gehäuse vorhanden. Bei den Dioden müsst ihr aufpassen, dass sie in die richtige Richtung zeigen. Die Diode des Massekabels (GND) muss vom Stecker weg zeigen (schwarzer Strich ist auf der Seite des Joysticks), bei allen anderen Kabeln muss die Diode zum DSUB Stecker zeigen (schwarzer Strich ist auf Seite des DSUB Steckers).

Damit ihr euch das einfacher vorstellen könnt, habe ich euch das mal aufgezeichnet:

5B4608B2 6F25 457B BAFC 19D6F074F5AB 1024x881 - THEC64 Joystick Modding
Verkabelung zur Installation des DSUB-Steckers.

Alles fertig, und nun?

Sobald ihr die Lötarbeiten erledigt habt, solltet ihr das Ding einmal testen, BEVOR ihr den Stecker einklebt. Sollte was nicht funktionieren und der Stecker ist schon eingeklebt, ist die Fehlerbehebung schwieriger. Also Joystick an den THEC64 anstecken, C64 Joystick an den Adapterstecker und los gehts!

Bewegt nun den Joystick in alle Richtungen und drückt den Feuerknopf, um alle Funktionen zu testen. Funktioniert die ein oder andere Richtung nicht, solltet ihr das entsprechende Kabel überprüfen. Geht gar nix, liegt’s wahrscheinlich am Massekabel. Ist alles im grünen Bereich, muss nun noch der Stecker irgendwohin. Schraubt hierfür erst einmal wieder die Platine am Joystick fest, dann tut ihr euch leichter mit der Platzierung. Ich habe eine Ausnehmung ins Joystickgehäuse geschnitten, und den Stecker mit Heißkleber eingeklebt. Ist das erledigt, setzt den Joystick wieder zusammen, verschraubt ihn und ihr seid stolze Besitzer eines Joystickadapters!

6A3AE37C 0E7C 4B22 A10C 56452A5A25E7 768x1024 - THEC64 Joystick Modding
E43511BA 7D9A 4E07 B83D F9D970FDD26F 768x1024 - THEC64 Joystick Modding

Geht da nochwas?

Jupp, denn mittlerweile hat mein Joystick einen zweiten Port und bald einen MicroSD-Kartenslot, aber das ist eine andere Geschichte…

Über den Autor

Retrogamer, Kind der 80er und Vater, der alle Hände damit zu tun hat seinen Kindern klar zu machen, dass nicht alles Alte schlecht ist, sich Trends immer wiederholen und es auch seine Vorteile hat, älter als das Internet zu sein ;-)

View all articles by Retropixel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung lt. DSGVO zu