Todd´s Adventures in Slime World (Atari Lynx, 1990)

Todd´s Adventures in Slime World (Atari Lynx, 1990)

Der Atari Lynx. Eine Handheld-Konsole, die ähnlich dem Sega GameGear seiner Zeit voraus war. Der Lynx war aufgrund des Tastenlayouts sowohl für Links-, als auch für Rechtshänder geeignet. Es gab sogar Spiele, bei welchen der Lynx hochkant gehalten werden musste! Nur der Batteriebedarf, der war leider gewaltig…

Ich war ein GameBoy-Kind. Kein GameGear, kein Lynx, keine Farbe. Wie kam ich also zum Lynx? Ein Kumpel borgte mir den Lynx ab und zu, damit auch ich in den Genuss des Farb-Handhelds kam (danke, Robert). Natürlich war Todd´s Adventures in Slime World nicht das einzige Lynx Spiel – Robert gab mir gleich mehrere Spiele mit, welche ich in der Nacht heimlich unter der Decke zocken konnte, was mit meinem monochromen Freund ohne Beleuchtung nicht so einfach möglich war. Denn mit angeschlossenen Netzteil war nur die Müdigkeit mein Feind…

Bildschirmfoto 2017 09 24 um 22.56.13 207x300 - Todd´s Adventures in Slime World (Atari Lynx, 1990)
Bildschirmfoto 2017-09-24 um 23.10.14

Duke Nukem im Schlafrock

Todd´s Raumschiff ist auf einem fremden Schleim-Planeten abgestürzt, von welchem er nun entkommen muss. Als eine Art Duke Nukem Light im Pyjama, also ohne coole Sprüche, Frauen und Waffen, ziehen wir durch das schleimige Level. Todd hat natürlich vorgesorgt und packte seine Wasserspritzpistole mit ein, um den Schleimmonstern den Gar aus zu machen. Klar – würde ich auch als Erstes einpacken, wenn ich auf einem Fremden Planeten lande. Wer nun spannende Action, komplexe Rätsel oder gar ein Adventure erwartet, wird bitterlich enttäuscht sein, denn bei Todd´s Adventures in Slime World handelt es sich um ein einfaches Labyrinthspiel. Der Schwierigkeitsgrad wird mittels Level ausgewählt. So können unter Anderen Checkpoints abgeschaltet, ein Zeitlimit zugeschaltet oder die Wasserspritzpistole deaktiviert werden um zusätzlichen Nervenkitzel zu erzeugen.

Neben diversen Powerups sind in der Slime-World auch klare Becken verstreut, um den schleimigen Held abzuwaschen.
Neben diversen Powerups sind in der Slime-World auch klare Becken verstreut, um den schleimigen Held abzuwaschen.

Es hat mich vollgeschleimt!

Praktischerweise können wir aufgrund des Schleims an fast jeder Wand hochkrabbeln, um das höher gelegene Plateau zu erreichen. Bei Rutsch-, und Hüpfschleim funktioniert dies allerdings schwierig oder auch gar nicht. Aber nicht nur der Boden bietet schmackhafte Schleimvariationen. Auch die Einwohner der Schleimwelt platzen entweder in klebrigen grünen Schleim, welcher langsam unser Leben mutmaßlich durch Osmose durch unsere Haut saugt, oder in roten, bei Hautkontakt sofort tödlichen Schleim. Als Gegner gibt es leider nur Standartkost – Roller, welche den Boden entlangrollen, Gegner, welche sich nur horizontal oder vertikal bewegen, sowie Widersacher, welche uns verfolgen. Ganz gemein sind die versteckten Snapper: Diese Dinger, frisch aus dem Gewächshaus des kleinen Horrorladens, fressen euch mit einem Satz auf – und sind auch noch meist unsichtbar im Schleimboden vergraben.

Diese meist versteckten Kameraden werden Snapper genannt und töten euch, sobald Todd auf sie tritt.
Diese meist versteckten Kameraden werden Snapper genannt und töten euch, sobald Todd auf sie tritt.

Keiner mag Schleimer!

Als kleine Unterstützung, und damit Todd´s Adventure in Slime World nicht zu schnell langweilig wird, gibt es natürlich eine Reihe von Powerups. Sehr innovativ für das Jahr 1990 ist die durchaus übersichtliche Automap, welche nicht nur Gänge, sondern auch Schleim-, und Wasserpools anzeigt. Neben Monsterködern, Waffenupgrades und Schleimschildern ist ebenfalls auch eine Smartbomb mit von der Partie. Wenn diese geworfen wird, solltet ihr euch allerdings schleunigst in einen anderen Bildschirm bewegen, da diese Bombe Alles, und zwar wirklich Alles auflöst. Inklusive Todd. Habt ihr dann doch einmal das Zeitliche gesegnet, müsst ihr nicht gleich in Depressionen verfallen. Zwar startet ihr ohne Powerups vom letzten Checkpoint, aber dafür verfügt ihr (zumindest in den meisten Spielmodi) über unendlich viele Leben.

Die übersichtliche Automap hilft euch, wieder auf den richtigen Weg zu kommen.
Die übersichtliche Automap hilft euch, wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

Pixellent Memories

[flownews_blockquotes align=”left” background=”#efffff” color=”#484848″]

Damals
Jedes Lynx Spiel war für mich damals etwas Besonderes, da ich selbst keinen Lynx hatte. Todd´s Adventures in Slime World war da keine Ausnahme. Ich kann mich jedoch nicht daran erinnern, jemals das Ende gesehen zu haben, jedoch war dies einer der Titel, die ich länger spielte. Mein Lieblingsspiel für den Lynx war allerdings ein anderes, welches ich sicherlich demnächst behandeln werde.


Heute
Eines hat sich auch heute nicht verändert: Das Ende habe ich immernoch nicht gesehen. Todd´s Adventures in Slime World ist sicherlich kein Meilenstein der Videospielgeschichte. Es ist nicht einmal ein sonderlich gutes Spiel. Einen gewissen Unterhaltungswert bietet es allerdings schon, wobei aufgrund der unendlichen Lebensanzahl der Frustfaktor trotz unfairer Stellen recht gering ist. Es gibt schlimmere Spiele. Viel schlimmere.

[/flownews_blockquotes]

Gameplay Video

Inhalt von YouTube nachladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iOTgwIiBoZWlnaHQ9IjU1MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC8xTzZ1bVIyNUxCdz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
1O6umR25LBw - Todd´s Adventures in Slime World (Atari Lynx, 1990)

Rating

Über den Autor

Retrogamer, Kind der 80er und Vater, der alle Hände damit zu tun hat seinen Kindern klar zu machen, dass nicht alles Alte schlecht ist, sich Trends immer wiederholen und es auch seine Vorteile hat, älter als das Internet zu sein ;-)

View all articles by Retropixel

2 Kommentare

  1. YesterPlay80

    Ich habe das Lynx zwar immer bewundert, vor allem das Lynx II, das gefiel mir sehr gut. Aber ich habe mich nie wirklich damit befasst. Hatte auch keine Gelegenheit, keiner in meinem Freundeskreis hatte eines, ich konnte es mir nicht leisten… Und so ging es einfach an mir vorüber. Aber jetzt, wo ich das Spiel hier so sehe, bekomme ich auch Lust mal einen Emu anzuwerfen und mal in ein paar Spiele reinzuschnuppern.


    1. Post author
      Retropixel

      Als Lyynx-Besitzer war man auch damals eher ein Exot 😉
      Die Spiele für den Lynx, zumindest die, die ich spielte waren “speziell”. Das meine ich nun nicht im negativen Sinne – ich habe so etwas in der Art damals noch nicht gespielt – schon gar nicht auf einem Handheld. Ich weiß noch, dass ich einige Spiele mit dem Lynx geborgt bekam, erinnern kann ich mich auf anhieb jedoch nur an Todd, Electrocop, Robosquash und (mein Lieblingsspiel) Chips Challenge. Gerade Letzteres ist super für unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung lt. DSGVO zu